Beerdigung

Anfang und Ende unseres Lebens stehen wie die Mitte unseres Lebens in Gottes Hand. Auch wenn uns ein Mensch stirbt, dürfen wir auf Gottes Geleit und Beistand hoffen und uns ihm anvertrauen.

Den Beerdigungsgottesdienst gestalten

Im Beerdigungsgottesdienst übergeben wir eine/n Verstorbene/n in die gnädigen Hände Gottes und vergewissern uns unserer christlichen Hoffnung, dass der Tod nicht allein Ende bedeutet, sondern zugleich das Tor zum neuen, zum ewigen Leben in Gottes Reich öffnet.

Liebevolle Unterstützung von Pfarrerin Latour

Wenn Sie den Tod eines geliebten Menschen nahen sehen – nehmen Sie Kontakt mit Pfarrerin Latour auf. Manchmal tut es gut, am Sterbebett zu reden, zu beten oder sich im Abendmahl zu stärken.
Wenn Ihnen ein Mensch gestorben ist – wenden Sie sich an Pfarrerin Latour. Besonders dann, wenn Sie sich eine Aussegnungsfeier am Totenbett wünschen.

Die Gottesdienstvorbereitung

Selbstverständlich wird auch der Beerdigungsgottesdienst in persönlichen Gesprächen mit Ihnen vorbereitet, wenn Sie mit der Bestattung eines Angehörigen betraut sind.
Ihre Kirchengemeinde kann Ihnen auch Ansprechpartner vermitteln für die Zeit nach einer Beerdigung, wenn Sie Rat und Trost suchen. Auch hierin ist Pfarrerin Latour ihre erste Ansprechpartnerin.