Ökumenische Einkaufshilfe für Ältere, Alleinstehende und Kranke

Auch und ganz besonders in Zeiten von Corona möchten wir für Sie da sein, insbesondere auch, wenn Sie im Moment nicht das Haus verlassen können, um einzukaufen, weil Sie älter oder krank sind oder gar unter Quarantäne stehen.

Unsere Kirchengemeinden haben daher einen Einkaufsservice aufgebaut, für alle Menschen in Kerken, die aufgrund Alter oder Krankheit (evtl. auch Quarantäne) nicht selbst einkaufen können, sowie auch für Menschen in Not, die sonst zur Tafel gehen.

Nach Rücksprache zwischen Pfarrerin Latour und Pfarrer Stenz wollen wir dies in ökumenischer Zusammenarbeit tun.

Kontakstellen für den Einkaufsservice

Kontaktstellen (telefonisch) sind die Pfarrbüros beider Kirchen.

Sie können in beiden Pfarrbüros auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen dann auf jeden Fall zurück.

Sollten Sie in Ihrem Umfeld Menschen wissen, die bereit sind, sich als Helfer zur Verfügung zu stellen, so können sich diese ebenfalls in den Pfarrbüros unter den angegebenen Rufnummern melden.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihre


Karin Latour, ev. Pfarrerin                Dr. Christian Stenz, kath. Pfarrer